In den letzten Jahren haben mich Beruf und Leidenschaft in viele Ecken dieser Welt gebracht. Von Patagonien bis Grönland, von Alaska bis in den äußersten Osten Russlands nach Kamchatka. Sei es zu Fuß, auf Skiern, mit dem Rad, dem Helikopter oder dem Auto.  

 

+43 664 3900765 AT, 6020, Innsbruck Mon - Sam 8.00 - 18.00
Social Media
Image Alt

Ski

Training (programm Pitztal)

Die Wintersaison ist nicht mehr sehr weit entfernt, da darf man sich ruhig schon wieder ein paar Gedanken zum
Skifahren machen.Die Wintersaison ist nicht mehr sehr weit entfernt, da darf man sich ruhig schon wieder ein paar Gedanken zum
Skifahren machen.

Video abspielen
Video abspielen
Video abspielen

Heliski

Für einen Tiefschneefahrer ist Heliskiing sicherlich einer der größten Träume, den er sich erfüllen kann.

Das Angebot ist mittlerweile so groß, dass es kaum mehr möglich ist, etwas Neues, Besseres und Cooleres anzubieten.

Ich war insgesamt 13 Saisonen als Guide zum Heliskiing unterwegs, von Alaska über Canada, Europa, Kaukasus, Kamchatka und Japan. Alles hat seinen Reiz, seine Schönheit und seine Wetterkapriolen.

Mit Livigno habe ich nun meinen Spot für mich in Europa gefunden, an dem ich in den letzten Jahren immer wieder coole Wochen zum Freeriden, Skifahren und Heliskiing erlebt habe.

Livigno ist ein Zollfreigebiet in Italien östlich von St. Moritz und nördlich von Bormio. Die Pisten sind perfekt, das Offpiste-Gelände noch nicht überlaufen und das Heliskiing ist noch leistbar.

Der Vorteil besteht darin, dass man kurzfristig Flüge buchen kann und daher das Wetter und Schneerisiko geringgehalten werden kann. An den Tagen, an denen keine Flüge möglich sind, geht es entweder zum Freeriden oder sportlichen Technikprogramm auf die Piste.

 

Kontaktieren sie mich gerne für eine individuelles Angebot.

Die beste Zeit und die besten Verhältnisse findet man normalerweise von Ende Jänner bis Mitte April.

Video abspielen

Freeride

Pitztal, Arlberg, Livigno

Tour

Alpen, Norwegen, Island

Skibergsteigen

Skitourengehen ist in Mode wie noch nie. Die meisten Leute sieht man aber abends neben der Piste. In richtig anspruchsvollem Gelände erkennt man sofort den Unterschied zwischen dem Piste-Konditions-Geher und dem Alpinisten.

Das Besteigen eines alpinen Gipfels ist meist mit leichter Kletterei in Schnee und Fels verbunden und damit besonders lohnend!
Genau darauf zielt dieser Kurs ab.

Ziele:

Skitourengehen in einem Gelände, in dem man alle Fertigkeiten des modernen Skialpinismus braucht.

Schnelles, effizientes Gehen, minimale, aber sinnvolle Ausrüstung, die auch RICHTIG genutzt wird. Die Fähigkeit zu besitzen, die richtigen Mittel im richtigen Moment einzusetzen (Harscheisen, Steigeisen, Seil, Pickel)

Schneller Wechsel der verschiedenen Hilfsmittel, effizientes Gehen und sicheres Abfahren in jeder Situation.

Gehen bei Nacht mit Stirnlampe, Abfahren mit Stirnlampe, notdürftiges Biwak.

Notwendige Erste Hilfe-Maßnahmen im Falle des Falles (Spaltensturz, leichte Verletzungen)

Spaltenbergung

Moderne Anseilarten, Abseilen über Steilstufen

Skibergsteigen


Ort:

Pitztal, Hotel Vier-Jahreszeiten, eine

Nacht im Winterraum der Braunschwaiger Hütte mit

Biwakmöglichkeit und Nachttour!


Termin:

28.11.2021 bis 01.12.2021

Treffpunkt Sonntag Abend im Hotel!


Ausrüstung:

Normale Skitourenausrüstung, leichter Skitourengurt, passende

Steigeisen, Pickel, Helm (ja nach Wunsch)

Ausrüstung kann auch geliehen werden, bzw Beratung wird gerne gegeben!


Preis:

3 Tage Bergführer 350.—pro Person plus Unterkunft! (2 Nächte im Hotel, eine Nacht Winterraum)

Anzahl Personen pro Bergführer: 4 bis 6 Personen !